Aktuelles

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

auf dieser Seite informieren wir Sie tagesaktuell über Änderungen und wichtige Patienteninformationen.
Schauen Sie daher regelmäßig auf dieser Seite vorbei.

Die Meldungen im Einzelnen:

Ärzteteam
Ärzteteam

Wir freuen uns, einen neuen Mitarbeiter begrüßen zu dürfen!

Seit 01. Mai 2017 verstärkt Frau Dr. med. Sindy Rüger, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezialisiert auf orthopädische Schmerztherapie, unser Ärzteteam. Sie war bisher Stationsärztin in der Klinik für Orthopädie am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus.
Frau Dr. Rüger tritt die Nachfolge von Herrn Markus Zimmer bzw. Herrn Carsten Schmücking an.
Ab sofort können unkompliziert Termine bei Frau Dr. Rüger vereinbart werden.

Herr Prof. Dr. Michael Schierack engagiert sich für innovative Therapieverfahren und bildet sich im Rahmen der Deutschsprachigen internationalen Gesellschaft für Extrakorporale Stoßwellentherapie (DIGEST) zum ärztlichen Ansprechpartner für Stoßwellentherapie weiter.

Herr Dr. Hartmut Thamke ist als langjähriger Teamarzt des FC Energie Cottbus und engagierter Fußballer ein exzellenter Ansprechpartner für sportorthopädische Fragestellungen. Seit November 2016 trägt er auch offiziell die Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“. Das Praxisteam gratuliert!

Herr Dr. Martin Zoepp ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um Gelenkersatz geht. Bereits seit 2010 setzt er auf die Genauigkeit und Präzision von personalisierten Instrumenten und Implantaten (PSI). Dabei werden nach MRT- oder CT-Aufnahmen Computermodelle Ihres erkrankten Kniegelenkes erstellt, anhand derer dann eine exakte OP-Planung erfolgt und im 3-D-Druckverfahren individuelle Schnittblöcke oder sogar ganze Implantate hergestellt werden.
Die Fertigung von PSI-Instrumenten bzw. –implantaten dauert ca. 4-6 Wochen.

Schwesternteam
Schwesternteam

Wir gratulieren Frau Evi Finke zur Ernennung als Teamleitung unseres MFA Praxisteams und wünschen Ihr dazu alles Gute!
Jacqueline Neugebauer und Sabrina Kulke spezialisieren sich im Rahmen einer Weiterbildung zu Fachschwestern für die Stoßwellentherapie.

 

Räumlichkeiten
Räumlichkeiten

Wir freuen uns, Sie nach umfangreichen Umbaumaßnahmen in den Räumlichkeiten unserer Privatpraxis im 1. OG begrüßen zu dürfen.

Unter dem Motto „Für ein Leben in Bewegung“ erwarten wir Sie in freundlich-modernem Ambiente mit 4 großzügigen Behandlungsräumen und einigen neuen Therapiemöglichkeiten.

Hier führen wir ab sofort auch die Osteoporosediagnostik durch („Knochendichtemessung“). Dazu ist unser DEXA Gerät vom Erdgeschoß „umgezogen“.
Wie für alle privatärztlichen Leistungen, können Sie auch für die Knochendichtemessung Termine unter der exklusiven Telefonnummer 0355/790424 vereinbaren.

Neue Therapieverfahren
Neue Therapieverfahren

Um Sie optimal zu betreuen, erweitern wir unser Therapiespektrum:

  • Die Fokussierte Extrakorporale Stoßwellentherapie ist ein wirkungsvolles Verfahren, bei der mechanische Druckwellen gebündelt werden, um im Körper an den Grenzflächen der Gewebe eine stimulierende Wirkung zu erzeugen. Damit können insbesondere Sehnenerkrankungen wie „Fersensporn“ oder „Tennisellbogen“ behandelt werden. In der Regel sind 3 Sitzungen ausreichend.

 

  • Ultraschallgestützte Injektionstechniken an der Wirbelsäule kombinieren traditionelle Spritzenbehandlungen bei Verschleißveränderungen der Wirbelgelenke (Facetteninfiltration) oder Bandscheibenproblemen (periradikuläre Blockade) mit der Präzision eines bildgebenden Verfahrens, wobei hier im Vergleich zu Röntgen- oder CT-gestützten Injektionstechniken sowohl der apparative Aufwand als auch die Strahlenbelastung deutlich geringer ausfallen. Für eine bessere Entzündungshemmung setzen wir das Depotsteroid Triamcinolon (off-Label) ein. Auch die Anwendung von speziellen Hyaluronsäurepräparaten für degenerativ bedingte Wirbelgelenke ist möglich.

 

Sprechstundenvertretung Prof. Dr. med. Michael Schierack
Sprechstundenvertretung Prof. Dr. med. Michael Schierack

Dienstags wird Herr Dr. Schierack durch Herrn Dr. med. Andreas Grundbichler vertreten. Herr Dr. Grundbichler ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und Oberarzt an der Orthopädischen Klinik der Spreewaldklinik Lübben.

Kortisoninjektionen an der Wirbelsäule jetzt IgeL-Leistung
Kortisoninjektionen an der Wirbelsäule jetzt IgeL-Leistung

Die Anwendung von Kortison-Präparaten an der Wirbelsäule ist seit Jahrzehnten eine bewährte Therapieoption bei akuten und chronischen Krankheitsbildern der Wirbelsäule. Die Wirkung beruht auf einer stark entzündungshemmenden, abschwellenden und schmerzstillenden Wirkung dieser Medikamente bei örtlicher Anwendung. Die Anwendung von Kortison an der Nerverwurzel außerhalb u. innerhalb des Wirbelkanals wird in einschlägigen Lehrbüchern u.a. auf der Homepage der Universitätsklinik Bochum (Google: Kortison Wirbelkanal Bochum) und im amtlichen Mitteilungsblatt (Dt. Ärzteblatt) empfohlen.

Leider dürfen wir Injektionen mit diesen Präparaten nicht mehr zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen durchführen, da diese Wirkstoffe nicht ausdrücklich für die wirbelsäulennahe Anwendung zugelassen sind. Es handelt sich bei dieser seit Jahrzehnten erfolgreich verwendeten Behandlungsmethode also um einen sogenannten „Off-Label-Use“. Das hat zur Folge, daß wir Ihnen diese Therapieoption zukünftig nur noch als sogenannte IgeL-Leistung – also als Selbstzahlerleistung – anbieten dürfen. Die Kosten für eine solche Injektion belaufen sich gemäß GOÄ auf 35€. Natürlich können Sie versuchen, eine Übernahme der Kosten bei Ihrer Krankenkasse als Einzelfallentscheidung zu beantragen. Dafür können wir Ihnen einen Kostenvoranschlag mitgeben.

Akutvorstellungen – Überweisung Ihres Hausarztes
Überweisung Ihres Hausarztes

Bei akuten Problemen möchten wir Sie bitten, immer eine aktuelle Überweisung Ihres Hausarztes vorzulegen, damit unser Team einen kurzfristigen Termin vergeben kann. Aus der Überweisung muss die akute Problematik hervorgehen.

Bezahlung mit EC-Karte
Bezahlung mit EC-Karte

Ab sofort können Sie bei uns auch mit Ihrer EC-Karte bezahlen.

Ihr Orthopädisches Praxiszentrum Thiemstraße